17.11.2010
Badminton

Unnötige Niederlage gegen CYBEX Bayreuth

Unser NBBL-Team hat am Sonntag, den 14. November 2010 eine bittere und völlig unnötige 70:74 (37:33)-Niederlage gegen den Aufsteiger CYBEX Bayreuth hinnehmen müssen und tritt in der U19-Bundesliga weiter auf der Stelle.

Unser NBBL-Team hat am Sonntag, den 14. November 2010 eine bittere und völlig unnötige 70:74 (37:33)-Niederlage gegen den Aufsteiger CYBEX Bayreuth hinnehmen müssen und tritt in der U19-Bundesliga weiter auf der Stelle.

Dem Trainerteam von Olaf Kanngießer und Chris Rojik war zwar unter der Woche nahezu der komplette Frontcourt ausgefallen, doch die Frankfurter starteten gut und gaben durch klug herausgespielte Angriffe von Beginn an den Ton in der Partie an (23:14 nach dem 1. Viertel).
Im zweiten Abschnitt schlichen sich dann die ersten Nachlässigkeiten in das Offensivspiel der Adlerträger ein, so dass der Vorsprung zur Pause auf magere vier Punkte zusammenschmolz. Dadurch gewarnt, sollten die Eintrachtler sich eigentlich deutlich verbessert zeigen, um sich doch deutlicher absetzten zu können, doch genau das Gegenteil trat ein. Zu fahrig und fahrlässig traten die Frankfurter während des 3. Viertels auf, doch der Vorsprung von drei Punkten konnte mit ins letzte Viertel genommen werden. Es schien sich ein spannender Schlussabschnitt anzudeuten, doch wie schon zu Letzt in Gießen, gelang es den Hessen nicht mehr ins Spiel und somit in die Erfolgsspur zu finden. Zu groß war die Nervosität bei den Gastgebern und zu gut das Teamplay der Gäste, die angeführt vom überragenden Taylor das Kommando übernahmen und der Eintracht letztlich verdient eine schmerzliche 70:74-Heimniederlage bescherten.„Wir sind zwar gewohnt gut gestartet, haben es aber nicht verstanden den Rhythmus und damit die Kontrolle zu behalten und uns zu sehr mit Nebensächlichkeiten aufgehalten“, so der verärgerte Head-Coach Olaf Kanngießer. „Wir müssen unsere Einstellung dringend hinterfragen und ändern, um im anstehenden Derby gegen Mainz zu bestehen“, fordert Kanngießer.Für die Eintracht spielten:
Novak (25), Theilig (17), Vukovic (8), Stallbohm, Dolejsi (10), Tamer, Sobol (10), Krusczynski, Sobol, Omanic und Simon

0 Artikel im Warenkorb