06.03.2009

U18 gewinnt Spitzenspiel gegen Wetzlar

So langsam geht die MU18 Oberliga in die heiße Phase. Ab nun zählt jeder Sieg im Kampf um die bessere Platzierung für die Hessenmeisterschaft in Giessen (14&15 März)

U18 gewinnt Spitzenspiel gegen Wetzlar

So langsam geht die MU18 Oberliga in die heiße Phase. Ab nun zählt jeder Sieg im Kampf um die bessere Platzierung für die Hessenmeisterschaft in Giessen (14&15 März)

Mit 84:64 (27:33) gewinnen die Schützen von Coach Markus Muhler gegen den drittplatzierten TV Wetzlar und sind so mit den Nordhessen in der Tabelle gleichgezogen.  Doch in diesem Sieg steckte ein ganzes Stück Arbeit.

Bereits im ersten Viertel wurde klar, dass das Spiel eine enge Angelegenheit werden würde. Eröffnet durch zwei Dreier von Jan Dolejsi der der Eintracht die erste Führung bescherte (6:3), ging es munter los. Ab da allerdings bauten die Frankfurter ab. Wetzlar hingegen, die ihre Punkte fast nur über Fastbreaks erzielten, erkämpften sich den Ball durch gute Defense und überrannten die Hausherren förmlich in eigener Halle. Frankfurt geriet bis zum  Ende des Viertels in den Rückstand (14:19). Mit selbigem Ergebnis ging es in den zweiten Abschnitt.

Der zweite Durchgang ging für Frankfurt ebenso schlecht los wie der Erste endete. Die Jungs vom Main kamen gar nicht in Fahrt, leisteten sich vorne Fehler und kassierten hinten massig Punkte. Mitte des zweiten war Wetzlar sogar bis auf zehn Zähler weggezogen (23:33). Bis zum Ende der Halbzeit holte Frankfurt noch ein wenig auf, konnte das Punktedefizit allerdings nicht ganz ausgleichen. Mit 27:33 ging es für beide Mannschaften in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit waren die Jungs aus Frankfurt wie ausgewechselt,  spielten richtig guten Basketball und starteten eine famose Aufholjagd. Nach vorne gepeitscht von ihrem Coach rannten sich die Frankfurter die Seele aus dem Leib und kamen Stück für Stück an die Führung der Gäste heran. Zu Beginn des Schlussabschnitts waren die Wetzlarer nur noch zwei vor. (51:49) Der Sieg war in greifbarer Nähe!

Das Schlussviertel gehörte alleine den Frankfurtern. Wetzlar brach auseinander, zudem holte sich Wetzlars bester Spieler sein 5tes persönliches Foul ab, und musste den Rest des Spiels zuschauen. Frankfurt netzte dagegen fröhlich in der Offensive ein. Mit einem 15:0 Lauf baute die MU18 ihre Führung aus (72:57). Zum Ende der Partie wurde das Ergebnis doch sehr deutlich.


Mit 84:64 gewinnen die Frankfurter gegen den TV Wetzlar. Somit hat die MU18 kein Heimspiel in der Saison 08/09 verloren und die Wöhlerschule zur Festung gemacht.

Nächstes Wochenende geht es am letzten Spieltag nach Roßdorf. Tip Off ist um 16:30

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €