16.05.2010
Badminton

U18 gewinnt DBB-U18-Pokal

In einer Abwehrschlacht gewinnen unsere U18-Basketballjungs nach Verlängerung das \"Final Four\"-Turnier, das gemeinhin als \"inoffizielle Deutsche Meisterschaft\" gilt.

In einer Abwehrschlacht gewinnen unsere U18-Basketballjungs gegen die SG Braunschweig nach Verlängerung mit 58:53 den Deutschen U18-Pokal, der gemeinhin als "inoffizielle Deutsche Meisterschaft" gilt.

In der ersten Hälfte lag die Truppe um Trainergespann Kanngießer und Vukovic mit 13 Punkten (23:36) zurück. Zwei Minuten zuvor wies die Anzeigentafel sogar noch 19 Zähler Rückstand auf. Mit mehreren Dunkings und einem spektakulärem "Alley-oop" wollten sie unseren Nachwuchs beeindrucken. Im zweiten Durchgang kämpfte sich das Team mehr als eindrucksvoll zurück und erreichte mit dem 52:52 die Overtime. Dort übernahm die Eintracht die Führung und sicherte sich mit einem 58:53-Endstand den nationalen Titel!

„Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen wie sie trotz des deutlichen Rückstands nach der Pause meine taktischen Vorgaben umgesetzt hat. Sie hat unglaublich gekämpft, sehr gut verteidigt und eine tolle Einstellung gezeigt“, freute sich Coach Kanngießer. „Der Sieg ist von daher völlig verdient. Neben der Tatsache, dass wir den Pokal geholt haben, bin ich stolz darauf, wie sehr sie als Team zusammengewachsen ist und gemeinsam gekämpft hat“, so der U18-Coach weiter.Für die Eintracht spielten:
Jan Nowak (13 Punkte/3 Dreier), Roland Nyama (13/-), Jan Dolejsj (12/1), Max Merz (8/-), Tim Oldenburg (6/-), Justin Stallbohm (4/-), Haris Omanic (2/-), Johannes Becker (-/-), Max Weigand, Gil Sobol und Malcolm Heid (alle drei nicht eingesetzt)

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €