02.04.2014

Talente mit Perspektive - ING-DiBa Finale 2014

High Noon in Heidelberg! Am kommenden Wochenende findet das Finale des diesjährigen „Talente mit Perspektive“-Turniers der ING DiBA im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg statt.

High Noon in Heidelberg

Am kommenden Wochenende findet das Finale des diesjährigen „Talente mit Perspektive“-Turniers der ING DiBA im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg statt.
Auch Spieler und Spielerinnen von Eintracht Frankfurt haben sich für das Finale qualifizieren können. Max May, Lucas Loth (beide U14), Silke Schnebel, Julin Sonntag und Florentine Rössner (alle U15) haben die Bundestrainer in den jeweiligen Vorturnieren mit den hessischen Landeskadern überzeugt und werden die Frankfurter Farben in Heidelberg vertreten.

Vom 4. bis zum 6. April  messen sich die besten 48 U14-Basketballerinnen und 48 besten U13-Basketballer Deutschlands im Olympiastützpunkt in Heidelberg. Beim Finalturnier von „Talente mit  Perspektive“ geht es um die Nominierung für die ING-DiBa-Perspektivkader 2014.

Die vier weiblichen Regionalkader aus Münster und Dessau-Roßlau und ihre männlichen Gegenstücke aus Bremerhaven und Bamberg/Breitengüßbach wollen sich vor den Bundestrainern des Deutschen Basketball Bundes von ihrer besten Seite zeigen. Und die sind alle mit dabei: Herren Bundestrainer Frank Menz und seine Kollegen aus der männlichen Jugend Harald Stein, Kay Blümel und Alan Ibrahimagic sowie Damenbundestrainerin
Alexandra Maerz mit ihren Kollegen vom weiblichen Nachwuchs Stefan Mienack, Patrick Bär und Aleksandra Kojic sowie Ehrenbundestrainer Bernd Röder.

Jeder gegen Jeden

Damit sich die Bundestrainer ein umfassendes Bild von den Spielerinnen (Jahrgang 2000) und Spielern (Jahrgang 2001) machen können und jedes Team gleich oft auf dem Feld steht, wird das Turnier am Samstag und Sonntag im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Bei den Mädchen treten die Regionalkader Münster 1, Münster 2, Dessau 1 und Dessau 2 gegeneinander an, bei den Jungen die Teams Bremerhaven 1, Bremerhaven 2, Bamberg 1 und Bamberg 2.
Die Mannschaften werden jeweils von zwei ausgewählten Landestrainern betreut. Auch wenn am Ende jeweils ein Team ganz oben in der Tabelle als Turniersieger stehen wird – das Augenmerk der Bundestrainer gilt natürlich den individuellen Leistungen der Nachwuchstalente. Im Anschluss an die Spiele am Sonntag werden je zwölf Spielerinnen und Spieler in die ING-DiBa Perspektivkader berufen, die als Vorstufe zu den Jugend-Nationalmannschaften gelten. Unter den ersten Gratulanten wird auch ein Vertreter der ING-DiBa vertreten sein.

Demo-Spiel der Rollstuhlbasketballer

Ebenso zu Gast sein wird an diesem Wochenende die U22 –Nationalmannschaft der Rollstuhlbasketballer, die im Rahmen des Finalturniers am Sonntag um 11:00 ein Testspiel absolviert. Zuschauer sind zu allen Spielen der Regionalkader und natürlich auch zum Demo-Spiel herzlich eingeladen, der Eintritt ist kostenlos !

Weitere Informationen und der Spielplan, sowie die einzelnen Regionalkaderlisten, sind nachzulesen unter www.talente-mit-perspektive.de.

Unseren Eintracht-Spielern Max, Lucas, Silke, Julin und Flori gratulieren wir zu ihrer Nominierung, die Finalteilnahme ist für jede/n von ihnen eine sehr große Auszeichnung und bestätigt sie auf ihrem intensiven, sportlichen Weg und die Trainer David Wong, Sarah Qureshi und Olaf  Kanngießer in ihrer umfangreichen und ausgezeichneten Arbeit.. Da es bei den Mädchen eine Jahrgangsumstellung gab, spielt der Jahrgang 2000 das Turnier dieses Jahr noch einmal. Für Julin bedeutet das die zweite Finalteilnahme, sie wurde bereits letztes Jahr für den Perspektivkader 2013 nominiert. Für  Flori ist es die vierte Finalteilnahme, da sie mit den älteren Jahrgängen (98/99) des Hessenkaders dort schon vorgespielt hat. Für sie gab es die Nominierung für den Perspektivkader des Jahrgangs 1998. Beide spielen für das Team Münster 2. Zusammen mit Silke spielen sie in der U 15, nahmen dieses Jahr, wie auch letztes, an den Hessenmeisterschaften teil und belegten Platz 3. Letztes Jahr wurden sie mit der U 13 Hessenmeister. Silke wird im Team Münster 1 an den Start gehen und freut sich schon, gemeinsam mit ihren Mannschaftskolleginnen,  auf das Wochenende. Max und Lucas spielen zusammen in der U14 und wurden letztes Jahr U 12 Hessenmeister. Aktuell wurden sie zweiter bei den Hessenmeisterschaften und haben sich mit ihrer Mannschaft für die Regionalmeisterschaften qualifiziert. Max startet im Team Bamberg 2 und Lucas für das Team Bamberg 1. Wir wünschen euch und den anderen hessischen Teilnehmern am kommenden Wochenende viel Spaß, eine Menge neuer Erlebnisse und drücken die Daumen, dass ihr die Bundestrainer wieder von euch überzeugen könnt!


Lucas Loth


Julin Sonntag


Florentine Rössner


Max May


Silke Schnebel

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €