07.11.2016

NBBL-Team erkämpft Tabellenführung durch furiosen Start

Starke erste Halbzeit und die Kontrolle über das gesamte Spiel sichern dem NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS mit einem Auswärtssieg beim TEAM Urspring (71:61) die Tabellenführung.

Starke erste Halbzeit und die Kontrolle über das gesamte Spiel sichern dem NBBL-Team von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS mit einem Auswärtssieg beim TEAM Urspring (71:61) die Tabellenführung.Das Team von Headcoach Jan Eichberger startet mit Niklas Pons, Konstatin Schubert, Maximilian Begue, Cosmo Grühn und Beat Weichsler. Die jungen Frankfurter finden sehr gut ins Spiel und vor allem Konstantin Schubert untermauert seine gute Form in der akuell laufenden Saison. Sowohl in der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd für die FRAPORT SKYLINERS Juniors, als auch für das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS punktet der lange Blonde im Schnitt zweistellig (NBBL: 22,8 Pkt. pro Spiel).In der ersten Halbzeit kann das junge Team um Konstantin Schubert und Cosmo Grühn, früh eine Führung erarbeiten und diese bis zur Hapbzeitpause auf 11 Punkte ausbauen. Die Verteidigung der Frankfurter steht. Auch wenn sie aufgrund der ein oder anderen Unkonzentriertheit einen Rebound am offensiven Brett zulassen, können die Spieler des TEAM URSPRING diese nicht in Punkte umwandeln - 41:30.In der zweiten Halbzeit finden die Hausherren etwas besser ins Spiel und können das dritte Viertel mit einem Punkt für sich entscheiden. Der Vorsprung für das Team vom Main beträgt dennoch immer noch 10 Punkte, so dass sie weiterhin beruhigt und kontrolliert ins abschließende Viertel gehen können 42:32.Oliver Babitsch (12 Punkte) ist es nun, der sich neben Cosmo Grühn (15 Punkte, 9 Rebounds) und Konstantin Schubert (21 Punkte, 9 Rebounds) ebenfalls als Punktelieferant entpuppt und sich ebenfalls im zweistelligen Punktebereich in die Statistikbögen eintragen darf. Das vierte Viertel endet ausgegeglichen mit 19:19, aber die Kontrolle der Partie hat das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS nie aus der Hand gegeben und somit die Tabellenführung mit einem 71:61-Auswärtserfolg beim TEAM URSPRING gesichert."Wir konnten uns in der ersten Halbzeit glücklich schätzen, dass Urspring es verpasst hat, mehr Kapital aus ihren zweiten Chancen zu schlagen. Dass wir gut auf den Ball aufgepasst haben und immer zum richtigen Zeitpunkt eine Antwort gefunden haben, war der Schlüssel zum Sieg", so das Fazit von Headcoach Jan Eichberger Headcoach.Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Kevin Aquilla, Oliver Babitsch (12 Punkte), Maximilian Begue (6, 7 Rebounds), Cosmo Grühn (15, 9), Aris Letsios (2), Dennis Machlab (2), Alvin Onyia, Niklas Pons (8), Leon Püllen (1), Konstantin Schubert (21, 9), Oliver Rohs, Beat Weichsler (4)

0 Artikel im Warenkorb