29.01.2013

NBBL: TBB Junior Team vs. Eintracht Frankfurt (69:83)

Das NBBL-Team der Eintracht Frankfurt kann in Trier einen deutlichen Auswärtssieg einfahren.

Mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen startete das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt in die Partie beim TBB Junior Team in Trier und konnte das Spiel offensiv von Beginn an dominieren. Defensiv agierte die Mannschaft von Harald Stein im ersten Viertel jedoch fast ein bisschen übermotiviert, bewies wenig Geduld und übte zu viel Druck auf den Ball aus. Kurze Zeit später fanden die Adlerträger jedoch ihren Rhythmus und konnten das gesamte Spiel vor allem aufgrund ihrer Überlegenheit beim Rebound (31:12) kontrollieren und dominieren. Allen voran David Scheffels (14 Punkte, 6 Rebounds) und einmal mehr Max Merz (22 Punkte, 5 Steals) machten ein sehr gutes Spiel. Insgesamt erhielten gleich neun Spieler zweistellige Minuten und hatten alle großen Anteil am abschließenden ungefährdeten 83:69-Erfolg der Frankfurter. „Wir haben heute bewiesen, dass es keinen Unterschied macht mit wem wir auflaufen – alle können auf hohem Niveau bestehen. Armin und Bruno waren heute für das parallele Regionalligaspiel in Nieder-Olm unverzichtbar. Dafür hat Alex Petrov in Trier einen guten Back-Up-Job gemacht. Der heutige Sieg stand nie auf der Kippe. Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs“, lobte Head-Coach Harald Stein sein Team.

Für die Eintracht spielten: Appiah (6), Bender (6), Merz (22), Mihaljevic, Okeke (9), Petrov (2), Sakic (9), Scheffels (14), Sielaff (6), Topic (9)

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €