15.03.2016

MU16 ist Hessenmeister!

Nachdem die männliche U16 Oberliga Mannschaft den zweiten Platz in der regulären Saison erreicht hat, ging es am vergangenen Wochenende nach Lich, zur Hessenmeisterschaft. Dort wurde der Hessenmeister ausgespielt.

Nachdem die männliche U16-Oberliga-Mannschaft den zweiten Platz in der regulären Saison erreicht hat, ging es am vergangenen Wochenende nach Lich, zur Hessenmeisterschaft. Dort wurde der Hessenmeister ausgespielt.
U16-Hessenmeister wurden: Trainer Igor Starcevic, Julian Steinfeld, Janis Weller, Christian Nikolov, Felix Stahl, Rodi Cicek, Nico Lagerman, Arne Riester, Samuel Weber, Alex Janssen, Max May, Robin Decher, Milan CiricAuf unsere Mannschaft wartete gleich beim ersten Spiel der Topfavorit aus Darmstadt, der einen besseren Start hinlegte und schon nach drei Minuten mit 9:2 davonzog. Eintracht-Trainer Igor Starcevic war gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Er konnte die Jungs beruhigen und bis zur Viertelpause kamen seine Schützlinge zurück. Ab dem zweiten Viertel spielten unsere Jungs dann besser und konnten die nächsten beiden Viertel für sich entscheiden.
Sieben Minuten vor dem Ende war der Spielstand wieder ausgeglichen, doch dann knackte die Eintracht Darmstadt mit einer aggressiven „Mannpresse“ und konnte durch leichte Ballgewinne und einfache Körbe am Ende mit 70:62 gewinnen.Am nächsten Tag stand das Spiel gegen Bad Homburg an, das am Vortag das favorisierte Team aus Lich besiegt hatte. Frankfurt musste ohne Felix Stahl - einen der großen Leistungsträger - antreten, weil dieser für das JBBL-Team, das gleichzeitig ein Spiel in Gießen hatte, im Einsatz war. Aber die Adler waren nach dem Sieg vom Vortag voller Selbstbewusstsein und konnten Stahl durch hervorragend taktisch umgesetzte Vorgaben ersetzen. Das Spiel wurde mit 60:48 gewonnen, weshalb feststand, dass die Eintracht sich vorzeitig zum Hessenmeister kürte.Im letzten Spiel ging es gegen den beim Turnier enttäuschenden TV Lich. Dabei bekamen alle Eintracht-Akteure nochmal Einsatzzeiten. Das Spiel wurde 57:45 gewonnen.Mit durschnittlich nur 51,7 zugelassenen Punkten pro Partie verzeichnete unser Team die beste Defense des Turniers.Trainer Igor Starcevic: „Ich bin stolz auf meine Jungs. Sie waren alle voller Selbstvertrauen vor dem Turnier und wollten es gewinnen. Sie konnten taktische Vorgaben sehr gut umsetzen und wir sind verdient Hessenmeister geworden.“

0 Artikel im Warenkorb