15.01.2013

JBBL-Team abermals Langen unterlegen

Eine weitere Niederlage musste das JBBL-Team der Eintracht gegen den Tabellenführer aus Langen verbuchen. Mit 52:85 war das Ergebnis zwar deutlich, doch zeigte das Team um Trainer Olaf Kanngießer durchweg eine gute Einstellung.

Vergangenen Sonntag musste sich das JBBL-Team der Eintracht Frankfurt gegen den TV Langen abermals deutlich geschlagen geben. Entgegen aller Erwartungen starteten die Frankfurter mit einer guten Einstellung in das 1.Viertel und konnten dieses durch Kampfgeist und gezielte Aktionen zum Korb mit 21:18 für sich entscheiden!Doch bereits im 2.Viertel zeigte sich die Routine der Gäste und Langen zog durch einen guten Lauf zum Halbzeitstand von 25:44 davon. Auch das 3.Viertel gestaltete sich ähnlich und die personell gehandicapten Gastgeber, die nur 9 einsatzfähige Spieler aus einem 20-Mann-Kader auf der Bank sitzen hatten, ließen in ihrer Konzentration sichtlich nach. Mit 9:25 musste auch dieses Viertel abermals nach Langen abgegeben werden. Trotz das Din Omerhodzic mit 22 Punkten bedeutend zur Gesamtpunktzahl beitragen konnte, trübten die 11 Turnovers seinerseits und die 29 des gesamten Teams das Erscheinungsbild der Frankfurter. Besonders Nationalspieler Overdick, der mit 32 Punkten scorte und mit 13 Offensiv-Rebounds mehr zu verbuchen hatte, als das gesamte Eintrachtteam, war einfach nicht zu kontrollieren. Doch im letzten Viertel konnten sich die JBBL-Jungs der Eintracht noch einmal wach rütteln und trotz eines 2:11 Fehlstarts das Viertel mit 18:16 für sich entscheiden. Das Spiel wenden konnte Mitte des letzten Viertels keiner mehr, doch auch bei einem deutlichen Ergebnis von 52:85 ist die Motivation und gute Einstellung der Frankfurter niemals erloschen.

Es spielten:
Gocobija, Röder (2), Omerhodzic (22), Kastrati, Davis (6), Schubert (4), Schlockermann, Denninger (7), Kalonji (11)

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €