12.11.2013

JBBL siegt im Derby gegen Hanau

Das Spiel Eins ohne Kapitän Hamza Gocobija, der leider wieder in seine Heimat Bosnien verzogen ist, siegte das JBBL-Team der Eintracht mit 69:57 (33:25) gegen die White Wings aus Hanau.

Das Spiel Eins ohne Kapitän Hamza Gocobija, der leider wieder in seine Heimat Bosnien verzogen ist, siegte das JBBL-Team der Eintracht mit 69:57 (33:25) gegen die White Wings aus Hanau.
Dabei zeigte sich Trainer Kanngießer vor allem mit der Wurfauswahl seines Teams in dem teilweise doch sehr hektischen und von intensiver Verteidigungsarbeit geprägten Spiel zufrieden, was sich auch in ordentlichen 45% ausdrückte. Hier lag dann auch der größte Unterschied zum Gegner, der es nur auf bescheidene 31% brachte.Dabei hatte die Eintracht von Beginn an das Heft in der Hand (12:4, 6. Min.) und führte zeitweise sogar mit über 20 Zählern Differenz (58:32, 27. Min).„Im letzten Viertel haben wir doch stark die Zügel schleifen lassen und auch von der Freiwurflinie hatten wir keinen guten Tag, sonst wäre das Ergebnis sicher noch deutlicher ausgegangen. Dennoch bin ich insgesamt zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie auch ohne einen ihrer Topleistungsträger erfolgreich Basketball spielen kann. Dennoch werden wir Hamza sicher vermissen und wünschen ihm alles gute in seiner neuen Heimat“, so der Trainer nach dem Spiel.

Foto: Doni Kastrati erzielte ein Double Double (16 Punkte / 11 Reb.) gegen HanauEs spielten: Darnell Davis 26, Doni Kastrati 16, Konstantin Schubert 14, Kevin Aquilla 4, Tom Schirer 4, Jonathan Götz 2, Alvin Onyia 2, Henri Schlockermann 1, Phil Janssen, Cem Akbayir, Felix Wichert, Thorsten De Souza

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €