19.03.2014

JBBL siegreich im letzten Hauptrundenspiel

Im abschließenden Auswärtsspiel der Hauptrunde siegte die Eintracht beim USC Freiburg mit 58:63 (30:33) und sicherte damit den dritten Platz vor den Breisgauern.

Im abschließenden Auswärtsspiel der Hauptrunde siegte die Eintracht beim USC Freiburg mit 58:63 (30:33) und sicherte damit den dritten Platz vor den Breisgauern.

Frankfurt war ohne Topscorer Darnell Davis angereist, da aber auch Freiburg auf ihren etatmäßigen Point-Guard Mayer verzichten musste, waren beide Teams gezwungen, ein wenig zu experimentieren. Dies schien zunächst den Frankfurtern etwas besser zu gelingen und man gewann das erste Viertel mit 13:17. Die Halbzeitführung gaben die Gäste im gesamten zweiten Durchgang nicht mehr ab, konnten den Vorsprung zwischenzeitlich sogar mal auf 11 Punkte ausbauen (32:43, 25. Min), aber es gelang nicht den USC vorentscheidend abzuhängen. So wurde es am Ende doch wieder eine Zitterpartie, als in der Schlussminute ein 58:59 auf der Anzeigentafel stand. Jonathan Götz, der sich trotz einer leichten Verletzung tapfer durch die Partie gekämpft hatte, verwandelte dann Sekunden vor dem Abpfiff sicher zwei Freiwürfe und Freiburg war geschlagen.Nun kommt es in den Playoffs, in einer Best-of-three Serie, zum reizvollen Duell mit Bayern München, dem Tabellenzweiten in ihrer Hauptrundengruppe.Es spielten: Doni Kastrati 21, Konstantin Schubert 11, Phil Janssen 8, Jonathan Götz 7, Tom Schirer 5, Alvin Onyia 4, Jim Gietz 3, Justas Kupstaitis 2, Filip Aksentijevic 2, Henri Schlockermann. 

0 Artikel im Warenkorb