24.01.2012

JBBL mit Schaulaufen der Bankspieler erfolgreich gegen Trier

Zu einem ungefährdeten 66:59 Erfolg im letzten Vorrunden Spiel gegen das BBI Trier kam das JBBL-Team der Eintracht am Sonntag in der Wöhlerschule.

Zu einem ungefährdeten 66:59 Erfolg im letzten Vorrunden Spiel gegen das BBI Trier kam das JBBL -Team der Eintracht am Sonntag in der Wöhlerschule.

Obwohl Trainer Kanngießer in der Startformation auf seine beiden Nationalspieler Musovik und Okeke verzichtete, kam die Eintracht angeführt von einem starken David Scheffels gut in die Partie und gewann das erste Viertel deutlich mit 21:10. Auch in der Folgezeit behielt Frankfurt das Heft fest in der Hand und baute den Vorsprung auf 28:10 (13. Min) aus. Daran sollte sich bis zur Pause nicht viel ändern, alle 12 Spieler hatten schon in der ersten Hälfte reichlich Spielanteile erhalten, was ein wenig zu Lasten des Spielflusses ging. Beim Stand von 39:22 wurden die Seiten gewechselt.
Trier zeigte sich nach der Pause weiter kämpferisch und bereitete den Adlern nun erheblich mehr Probleme, so ging das 3. Viertel dann mit 21:12 an die Gäste. Im Schlussabschnitt schafften es die Moselstädter sogar nochmal auf Schlagdistanz (58:53, 36. Min) heranzukommen, doch obwohl Frankfurts Leistungsträger in der entscheidenden Phase nicht mehr auf dem Feld waren, gelang es den Bankspielern den Vorsprung sicher über die Zeit zu bringen.„ Wir wollten heute allen Spielern die Gelegenheit geben zu zeigen was sie können und in kritischen Phasen Verantwortung zu übernehmen. Gerade Spieler wie Tim Schlockermann und Daniele Porceddu, die im bisherigen Saisonverlauf nur sehr wenig Einsatzzeiten hatten, haben heute besonders im letzten Viertel einen tollen Job gemacht und waren maßgeblich am Erfolg beteiligt“, so ein zufriedener Trainer Kanngießer nach dem Spiel.Nun steht zunächst eine drei wöchige Spielpause für das Team an, bevor es am 12.02. mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellenersten der Division Südwest BIS Baskets Speyer-Kaiserslautern in die Hauptrundenphase geht. Weitere Gegner dort sind die BBA Ludwigsburg und das Team Kurpfalz.Es spielten: David Scheffels 16, Armin Musovik 11, Lennart Okeke 7, Ivan Mihaljevic 6, Robert Topic 6, Tim Schlockermann 5, Daniele Porceddu 4, Jamin Knothe 4, Thorben Schreiber 3, Joshua Denninger 2, Alex Petrov 2, Can Akbayir

0 Artikel im Warenkorb