06.11.2012

JBBL mit deutlicher Niederlage in Langen

Am Sonntag beim Gastspiel gegen den TV Langen erwiesen sich die Hausherren als eine Nummer zu groß für das Eintracht JBBL-Team und man musste beim 89:37 (54:18) doch einiges an Lehrgeld zahlen.

 Am Sonntag beim Gastspiel gegen den TV Langen erwiesen sich die Hausherren als eine Nummer zu groß für das Eintracht JBBL-Team und man musste beim 89:37 (54:18) doch einiges an Lehrgeld zahlen.
Ohne nennenswerte Gegenwehr ließ man sich nach unzähligen Ballverlusten in den ersten beiden Vierteln (26:9 / 28:9) durch Langener Schnellangriffe förmlich überrollen..
Erst in der zweite Hälfte gelang es dann die Turnoverrate zu reduzieren und damit die Offense der Gastgeber um die beiden Nationalspieler Merz und Overdick einigermaßen unter Kontrolle zu halten.„Das wir gegen Langen verlieren ist kein Beinbruch, allerdings haben wir phasenweise doch sehr verunsichert gewirkt und kämpferisch nicht voll dagegen gehalten. Diese Niederlage müssen wir schnell abhaken und weiter hart im Training arbeiten, denn wir haben am nächsten Wochenende in Giessen ein ähnliches Kaliber vor der Brust und wir wollen uns dort unbedingt besser aus der Affäre ziehen“ so Trainer Kanngießer nach Spielende.Es spielten: Daniele Porceddu 8, Michael Kalonji 6, David Vujic 5, Darnell Davis 5, Malik Szep 4, Hamza Gocobija 3, Constantin Doß 2, Joshua Denninger 2, Din Omerhodzic 1, Doni Kastrati 1, Marc Schulten, Konstantin Schubert

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €