12.12.2014

JBBL macht Riesenschritt Richtung Hauptrunde

Mit einem hart umkämpften 48:53 (26:27) Erfolg beim TV Langen steht das JBBL Team der Eintracht mit einem Bein schon in der Hauptrunde.

Mit einem hart umkämpften 48:53 (26:27) Erfolg beim TV Langen steht das JBBL Team der Eintracht mit einem Bein schon in der Hauptrunde.

Dabei tat man sich gegen den vermeidlich schärfsten Konkurrenten um den so wichtigen dritten Divisionsrang doch über weite Strecken sehr schwer.
Langen verstand es geschickt die Zone „dicht“ zu machen, allerdings hielten sich die Langener Spieler dabei allzu häufig nicht an die vorgeschriebenen MMV-Kriterien.„Wir haben es nicht geschafft den Ball gegen die stark absinkende Verteidigung des Gegners gut zu bewegen. Auch beim Offensivrebound haben wir nicht so energisch zugepackt wie sonst. Dennoch bin ich zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft in dem doch so wichtigen Spiel. Als wir vor dem Schlussviertel mit 37:41 im Rückstand waren, haben wir die Nerven behalten und die Intensität nochmal gesteigert. So haben wir das Spiel doch noch für uns entscheiden können“, fasst Trainer Kanngießer das Spielgeschehen zusammen.Es spielten: Noah Litzbach 16, Phil Janssen 13, Alvin Onyia 6, Jim Gietz 5, Maxi Begue 5, Andrei Novikov 4, Cem Akbayir 4, Roland Bockholt, Justas Kupstaitis, Filip Karan, Diyaa Jassim

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €