20.02.2014

JBBL kommt mit leeren Hände aus Urspring zurück

Nichts zu holen gab es für die JBBL beim Gastspiel gegen Cybex Urspring, mit 82:66 (38:23) musste man im zweiten Hauptrundenspiel eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Nichts zu holen gab es für die JBBL beim Gastspiel gegen Cybex Urspring, mit 82:66 (38:23) musste man im zweiten Hauptrundenspiel eine deutliche Niederlage hinnehmen.
Zu groß war wohl der Respekt vor dem renommierten Basketballinternat, so dass man in den ersten 15 Minuten (29:12) überhaupt nicht ins Spiel fand und auch defensiv jegliche Aggressivität vermissen ließ. Nach der Pause dann ein völlig anderes Bild, defensiv nun deutlich bissiger zwang man die Klosterschüler doch zu einigen Ballverlusten (insgesamt 24) und konnte so den dritten Spielabschnitt mit 21:26 für sich entscheiden. Allerdings hatte Urspring jedes mal die passende Antwort parat und ließ den Vorsprung nicht unter die magische 10 Punkte Marke schmelzen.Nach 6 erfolgreichem Zählern von Kevin Aquilla keimte beim Stand von 75:66 zwei Minuten vor dem Ende zwar nochmal Hoffnung auf. Doch mit einem Dreier von Kleinschroth, der 6 seiner 10   Würfe von jenseits der Dreierlinie versenkte,  war kurz darauf die Entscheidung gefallen.Es spielten: Darnell Davis 24, Doni Kastrati 13, Phil Janssen 4, Konstantin Schubert 4, Kevin Aquilla 14, Tom Schirer 2, Jonathan Götz 2, Alvin Onyia 3, Filip Aksentijevic, Henri Schlockermann, Noah Litzbach, Thorsten DeSouzaAm Sonntag, den 23.02.trifft das Team um 12:30h in der Wöhlerschule auf den USC Freiburg.
Hier will man unbedingt den zweiten Sieg in der Hauptrunde holen um die Playoff-Ambitionen zu untermauern.

0 Artikel im Warenkorb