22.01.2013

JBBL: Gegen Gießen war nichts zu holen

Deutlich musste sich das JBBL-Team der Eintracht gegen die Lti Gießen Juniors geschlagen geben. Bei einem 56:98 blieben die Frankfurter gegen den Tabellenzweiten chancenlos.

Das JBBL-Team der Eintracht Frankfurt startete gut ins Spiel und konnte auch bis zur 5. Minute mit 12:13 sehr gut mithalten. Doch bereits kurze Zeit später zogen die Gießener an den Gastgebern vorbei und mit 17:32 ging das 1.Viertel sehr deutlich an die Gäste. Doch entmutigen ließen sich die Frankfurter davon nicht. Das zweite Viertel ging zwar weniger deutlich mit 12:23 für Gießen aus, aber dem Vorsprung von 29:55 zur Halbzeit konnten die Frankfurter zu diesem Zeitpunkt nichts anhaben. Vorallem durch die eklatante Unterlegenheit in Hinblick auf die Rebounds zogen die Eintracht Jungs den Kürzeren: In der ersten Halbzeit holte Gießen ganze 17 Offensiv-Rebounds – nur einer weniger als das Frankfurter Team im gesamten Spiel. Eine Wurfquote von lediglich knapp 30 % half dem Team zudem auch nicht dabei, weitere Punkte gegen die Gegner zu erzielen.
Aus der Halbzeitpause startete keines der Teams völlig geordnet und es gelingt den Gastgebern noch einmal mit den Gießenern mitzuhalten. Mit 13:20 sollte das 3. Viertel das mit der geringsten Punktedifferenz bleiben, denn der Zug der Frankfurter lässt in der Mitte des letzten Viertels ein wenig nach. Doch gegen Ende hin gelingt es ihnen, noch einmal alle Kräfte zu sammeln und das Erreichen der 100 Punkte-Grenze zu verhindern – das Spiel geht mit 56:98 an Tabellenzweiten aus Gießen.

Es spielten: Gocobija (10), Vujic (4), Katsiakis (2), Davis (3), Omerhodzic (15), Schubert (4), Kalonji (12), Denninger (4), Götz, Schulten, Scheffels (2)

0 Artikel im Warenkorb