17.11.2015

JBBL erfüllt glanzlos die Pflichtaufgabe gegen Langen

Mit dem ungefährdeten 82:49 Heimspielsieg gegen den TV Langen bleibt die Eintracht zwar weiter ungeschlagen, so richtig zufrieden waren die Coaches Kanngießer/Prusina mit dem Auftritt ihrer Mannschaft jedoch nicht.

Mit dem ungefährdeten 82:49 Heimspielsieg gegen den TV Langen bleibt die Eintracht zwar weiter ungeschlagen, so richtig zufrieden waren die Coaches Kanngießer/Prusina mit dem Auftritt ihrer Mannschaft jedoch nicht.
„Uns fehlte über weite Strecken der Partie doch die nötige Konzentration um wirklich dominant aufzutreten. Offensiv haben wir zu schlechte Entscheidungen getroffen und viele einfache Layups vergeben“ so Co Trainer Prusina nach der Partie.Zwar war der Beginn sehr verheißungsvoll, zahlreiche Ballgewinne führten zu einer 19:4 Führung, und mit einem klaren 44:20 Vorsprung wurden die Seiten gewechselt.
In der Folgezeit traten dann jedoch verstärkt Abstimmungsprobleme im Verteidigungsverhalten auf, so dass Langen teilweise munter mitspielen konnte. Viertel drei und vier gingen dann auch nur recht knapp (17:14 bzw. 21:15) an die Adler und die Gäste konnten somit das Ergebnis doch einigermaßen erträglich halten. Es spielten: Noah Litzbach 16, Tim Schrädt 11, Jim Gietz 8, Maxi Begue, 8, Vincent Dietrich 8, Len Schoormann 8, Alvin Onyia 7, Risto Vasiljevic 6, , Aris Letsios 6, Nico Lagerman 3, Fabian Bender 3, Eren Küpeli

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €