10.02.2010
Badminton

JBBL: Die Belohnung ist Tabellenplatz 1!

Am Dienstagabend, den 09.02.2010 erklomm die Mannschaft von Andreas Nagy mit einem 86:61-Sieg im Spitzenspiel und Derby gegen den TV Langen die Tabellenspitze der JBBL-Division Mitte/West.

Während das Hinspiel noch knapp mit 53:59 verloren ging und die JBBLer aus Langen verdientermaßen am Ende als Sieger da standen, gingen die jungen Adler dieses mal entschlossener zu Werke. So ließ man direkt von Begin an keinen Zweifel drüber aufkommen, dass die Ziele der Eintracht-Basketballer höher gesteckt sind als „nur“ das Erreichen der nächsten Runde zu schaffen.

Johannes Becker erzielt  nach gewonnenem Sprungball von Dominique Uhl und einem schnellen und genauen Pass von Max Merz nach nur 2 Sekunden den ersten Korb und wurde dabei auch noch gefoult. Den folgenden Freiwurf verwandelte er sicher.  Im Folgenden war es vor allem die gute Team-Defense die immer wieder zu leichten Körben führte und so stand es nach nur sechs gespielten Minuten bereits 16 : 2 für das Team von Headcoach Andreas Nagy.  Mit einer energischen und aggressiven Verteidigung führten die Eintrachtler nach dem 1. Viertel schon mit 25: 11.
Zwar konnte Langen im 2. Viertel besser ins Spiel finden, jedoch waren es immer wieder die Spieler Merz, Uhl und Becker die diesen Vorsprung vehement verteidigten.  Max Merz und auch Dominique Uhl sind erst am Vortag  von einem Turnier aus der Türkei mit der deutschen U16-Nationalmannschaft wieder zurückgekommen und bewiesen in einigen Situationen eindrucksvoll, weshalb sie in den Nationalkader berufen wurden.Der Start in die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie das erste Viertel, jedoch klinkte sich jetzt mehr und mehr der von einer Grippe geschwächte Stefan Sakic in den Spielverlauf ein.  Auch Spieler wie Damian Oronsaye, Leander Sielaff, Mory Kaba und Berkan Canli waren in jeder Minute auf dem Feld voll konzentriert. Die JBBLer der Eintracht gewannen somit das 3. Viertel mit 21:14. 
Im 4. Viertel ließ man dann auch nichts mehr anbrennen und gewann das Spitzenspiel und damit auch den direkten Vergleich mehr als deutlich mit 86:61 und führt jetzt die Tabelle der JBBL-Division Mitte/West an. 
„Ich bin sehr zufrieden und stolz auf die Leistung des gesamten Teams. Jeder war sich seiner Aufgabe bewusst und hat diese auch eins zu eins umgesetzt. Nicht nur die Spieler der „Starting Five“, sondern  das gesamte Team hat diesen Sieg erzwungen “ so Coach Andreas Nagy, der damit auf die sehr gute Leistung als Mannschaft hinweist. „ Egal, wer zu welchem Zeitpunkt auf dem Feld stand, es war kein Bruch im Spiel zu erkennen.“  lobt der Trainer sein Team weiter.Nun haben unsere Nachwuchs-Basketballer noch zwei Spiele in Ihrer Division, sind aber bereits jetzt für die nächste Runde qualifiziert. „ Wir werden die letzten zwei Spiele nicht auf die leichte Schulter nehmen, nur weil wir schon eine Runde weiter sind“ so der Trainer. „ Trier ist ein äußerst gefährliches Team und auch Kaiserslautern, derzeit Tabellenletzter, wird nach ca. zwei Stunden Autofahrt kein leichter Gegner werden.“ Unsere JBBL-er haben aber weder Angst noch werden sie sich kampflos geschlagen geben, wenn es darum geht den ersten Tabellenplatz zu verteidigen.

Die nächsten Spiele finden am 19.02.2010 um 20:00 Uhr in Trier und am 21.02.2010 um 11:00 Uhr in Kaiserslautern statt.

0 Artikel im Warenkorb