12.09.2012

Geglückter Saisonauftakt: Damen I gewinnen gegen Wallerstädten

Vor dem Saisonstart stand die Mannschaft um Coach Jochen Bender vor einem personellen Umbruch. Daher bestritt am vergangenen Sonntagabend eine neu formierte 1. Damenmannschaft der Eintracht Frankfurt ihr erstes Saisonspiel in der Landesliga Süd und gewann gegen die SKG Wallerstädten mit 57:33 (27:19).

Vor dem Saisonstart stand die Mannschaft um Coach Jochen Bender vor einem personellen  Umbruch. Daher bestritt am vergangenen Sonntagabend eine neu formierte 1. Damenmannschaft der Eintracht Frankfurt ihr erstes Saisonspiel in der Landesliga Süd und gewann gegen die SKG Wallerstädten mit 57:33 (27:19). Das Team der Saison 2012/2013 besteht neben den Eintracht Ur-Gesteinen Kiki Fatsawo, Christina Humphries, Catherine Desoi und Sarah Qureshi, sowie Martina Jetzki und Kerstin Huy, aus Spielerinnen, die noch in der vergangenen Saison vorrangig bei den Damen 2 im Einsatz waren: Aleks Nath und Tina Hess kommen auf der großen Position dazu, und die jungen Spielerinnen Lea Beuse, Lotte Langer, Maike Kienast und Caro Hein werden jetzt nur noch für „die Erste“ auf Korbjagd gehen. Nach einjähriger Pause meldet sich auch Svenja Kinast wieder zurück und Neuzugang Laura Faßbender komplettiert den Kader. Wann die Langzeitverletzte Eva Zenk zurückkehren wird, ist noch unklar. Die Ziele für die Saison 2012/2013 sind jedenfalls hochgesteckt, da man so schnell wie möglich wieder in der Oberliga Hessen an den Start gehen möchte.


Nach guten letzten Trainingseinheiten vor dem 1. Saisonspiel startete die Eintracht etwas verschlafen ins erste Viertel. Oft fehlte es noch an Ordnung auf dem Feld, und so ging das 1. Viertel relativ ausgeglichen gegen die physisch unterlegenen Wallerstädter Damen mit 14:12 aus. Ab dem 2. Viertel (13:7) fand die Eintracht dann etwas besser ins Spiel. Vor allem in der Offense stellten sich die Spielerinnen sehr gut auf die stark absinkende Verteidigung der SKG ein. Die Führung war zwar nie in Gefahr, zufrieden konnte man mit der Leistung aber noch nicht sein. Auch wenn man die letzten beiden Viertel mit 14:8 und 16:6 klar für sich entscheiden konnte. „Da ist noch viel Luft nach oben!“ kommentierte Trainer Jochen Bender die Leistung seiner Mannschaft schon in der Halbzeitpause. Zwar war die Freiwurfquote mit über 70% schon sehr gut, aber generell spielten die Gastgeberinnen unter ihren Möglichkeiten. Am Abschluss und dem Zusammenspiel muss noch weiterhin gearbeitet werden. Dann ist auch ein Sieg gegen stärkere Gegner drin.

Am kommenden Samstag findet das erste Auswärtsspiel gegen die TG Hanau statt.

Es spielten:
Lea Beuse (6 Punkte), Laura Fassbender (2), Carolin Hein (1), Tina Hess (4), Chrissi Humphries (2), Kerstin Huy (12), Maike Kienast (7/1 Dreier), Svenja Kinast, Lotte Langer (3), Aleks Nath (11), Sarah Qureshi (9)

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €