18.03.2015

Frankfurter NBBL gewinnt erstes Playoff-Spiel gegen München Nord

Auf heimischem Parkett setzte sich das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS im ersten Playoff-Achtelfinale mit 72:63 gegen Team Basket München Nord durch.

Auf heimischem Parkett setzte sich das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS im ersten Playoff-Achtelfinale mit 72:63 gegen Team Basket München Nord durch. Nicht mit dabei sein konnte Niklas Kiel, der sich am Vorabend im ProB-Spiel in Rostock eine Schädelprellung zuzog. Nach langer Krankheit rechtzeitig wieder genesen, waren hingegen Lennart Okeke und Armin Trtovac, die mit Headcoach Sebastian Gleim bis Samstagnachmittag hart an ihrem Comeback gearbeitet hatten.Dass man die Münchner nicht unterschätzen darf, bewiesen diese vom Start weg. Mit ihrer aggressiven Spielweise stellten sie die Frankfurter vor große Probleme. Auch wenn die Hausherren immer knapp die Nase vorn behielten - abschütteln ließen sich die Münchner fast über die gesamte Spieldauer hinweg nicht. Erst gegen Ende des dritten bzw. Anfang des vierten Viertels mussten sie ihrer Sechs-Mann-Rotation Tribut zollen und die Frankfurter konnten durch starkes Zusammenspiel bis auf 12 Punkte davonziehen (57:45). Ein Vorsprung, der für die Bankenstädter schlussendlich groß genug war, um das Spiel für sich zu entscheiden. Ein letztes Aufbäumen der Münchner wurde durch die Abgezocktheit der Frankfurter wettgemacht, die nach einer hart umkämpften Partie das Parkett am Ende als verdienter Sieger verlassen und damit in der Playoff-Serie mit 1:0 in Führung gehen konnten.Sebastian Gleim: "Ich erkenne unseren Jungs den heutigen Sieg hoch an und hoffe, dass sie das selbst auch tun. Das nämlich war unser Grundproblem heute – wir sind mit der falschen Erwartungshaltung in das Spiel gegangen."Spiel zwei findet am kommenden Sonntag, den 22.03.2015 um 15.00 Uhr in München statt. Dann wollen Armin Musovic und Co. mit einem weiteren Sieg den Viertelfinaleinzug vorzeitig perfekt machen.
 

0 Artikel im Warenkorb