28.11.2008

Eintracht U18 schlägt TG Hanau deutlich

Eintracht U18 schlägt TG Hanau deutlich

Mit einem überzeugendem 73:61 (33:37) gewinnt die MU18 gegen die „White Chickens“ aus Hanau und ist im Kampf um die begehrten Plätze in der Hessenmeisterschaft wieder voll im Rennen.
Es war ein ziemlich hektisches Spiel, dass den ca. 20 Zuschauern in der Sporthalle der Wöhlerschule geboten wurde.
Am Anfang des Spiels machten die Akteure von Eintracht-Trainer Olaf Kanngießer ordentlich Druck. Schnell gingen die Frankfurter mit 12:7 in Führung. Beste Spieler der Anfangsphase waren Benedict Nicolay und Patrick Iffland die zehn der ersten zwölf Eintracht Punkte beisteuerten. Vor allem Benedict erarbeitete sich  durch gute Rebound-arbeit neue Chancen für sich und seine Mitspieler ermöglichte.
Frankfurt spielte starke Defense zudem kontrollierten sie die Bretter und hatten gute Trefferquoten von jenseits der Dreierlinie. Zum Ende folgte ein 11:0 Punkte-Run der die Eintracht 19:9 nach dem ersten Viertel führen ließ.
Im zweiten Viertel waren die Hanauer kaum wiederzuerkennen. Sie spielten schnell, nahmen gute Schüsse und arbeiteten den Rückstand Stück für Stück auf. Es folgte ein Schlagabtausch der viele Punkte brachte. Vor allem aber war es wieder Benedict, der durch Rebounds und 3er Frankfurt in Führung hielt. Allerdings drehte sich 2:00 Minuten vor Ende des ersten Abschnitts das Momentum. Hanau übernahm sogar die Führung (29:30). Zur Halbzeit blinkte ein 33:37 für die TG auf der Anzeigetafel der Sporthalle am Dornbusch.
Die Zweite Halbzeit begann hitzig. Beide Teams wollten den Sieg um sich in der Tabelle weiter nach vorne zu arbeiten. Jedoch war es Frankfurts Aufbau Spieler Justin Stallbohm der durch seine harten Drives die Verteidigung auseinander zog und seinen Mitspielern Würfe kreierte. Zudem streute er noch einige 3er ein und bescherte seinem Team die erste Führung in der zweiten Halbzeit (43:41), die sich die Eintracht U18 auch nicht mehr nehmen ließ. Frankfurt baute seine Führung aus und führte zum Anfang des Schlussviertels mit 54:46.
Zum Ende des Spiels hin zeigte Frankfurt Klasse und Erfahrung und fährt einen äußerst verdienten 73:61 Sieg ein der die Mannschaft nun auf den vierten Platz der Hessenmeisterschaft bringt.
Das nächste Spiel der MU18 findet am Samstag in Aschaffenburg statt.

Für Eintracht spielte: Jan Nowak (21 Punkte), Patrick Iffland (15), Justin Stallbohm (14), Benedict Nicolay( 10), Sy Anthony (4),  Christian Scholl (3) , Lamin Kaba (2), Adenin Oyenoga (2), Malcolm Heid

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €