14.09.2009

Damen I verlieren 1. Saisonspiel gegen Langen mit 45:41

Die ersten 9 Minuten des Spiel haben die Damen der Eintracht das Spiel förmlich dominiert und den Gegner überrollt; 5:17 stand es bis zur letzten Spielminute des 1. Viertels, dann konnte Langen mit zwei Dreier den Spielstand verkürzen. Ab dem Moment verloren die Frankfurterin ein wenig den Faden und Langen gelangte dadurch zurück ins Spiel.

Die ersten 9 Minuten des Spiel haben die Damen der Eintracht das Spiel förmlich dominiert und den Gegner überrollt; 5:17 stand es bis zur letzten Spielminute des 1. Viertels, dann konnte Langen mit zwei Dreier den Spielstand verkürzen. Ab dem Moment verloren die Frankfurterin ein wenig den Faden und Langen gelangte dadurch zurück ins Spiel.
Das 2. Viertel bestand aus 4 Phasen, wobei jedem Team 2 Abschnitte gehörten, in denen nur eine Mannschaft punktete. Kurz vor der Halbzeit konnten die Eintracht Damen ausgleichen zum 24:24. Beide Mannschaften kämpften und versuchten ihre Philosophie dem Spiel aufzudrücken. Die Langener Damen versuchten mit Fastbreaks zu Punkten zu kommen, dagegen versuchten die Frankfurterinnen das Spiel und Tempo zu kontrollieren.
Nach der Pause konnte Langen durch einige Turnovers der Eintracht Damen zu einfachen Körben kommen. Trotz wechselnder Verteidigung konnte der Offensiv Rhythmus der Langenerinnen nicht unterbrochen werden, hinzu kam das schlechte Reboundverhalten sowohl in der Offense als auch in der Defense.
Das letzte Viertel begann mit 36:31 für Langen. Nach 6 Minuten konnten die Frankfurterinnen durch zwei verwandelte Freiwürfe zum 39:39 ausgleichen, aber dann wurde in der folgenden Angriff von Langen schlecht ausgeboxt, wodurch Langen zu 2. und 3. Chancen kamen und diese auch nutzten. Die Offense kam auch ins Stocken bei den Eintracht Damen und von den 6 Freiwürfen wurden nur 2 verwandelt.


Die Niederlage war unnötig aber verdient, gerade wenn man die eklatante Freiwurfschwäche betrachtet; 13 von 32 Freiwürfen. Dazu kommt das in der entscheidenden Phase schlecht Defensiv Rebound Verhalten, wodurch Langen zu erfolgreichen 2. oder 3. Versuchen gekommen ist.
Trotzdem kann man mit der Leistung des Teams zufrieden sein, denn die Mannschaft ist fast komplett Neu, gerade mal 3 Spielerinnen aus der Aufstiegsmannschaft sind geblieben. Dadurch fehlt noch die Abstimmung in der Offense und das einigen Spielerinnen die Bindung zum Team fehlt. Das erste Saisonspiel ist immer etwas besonderes und diese Nervosität konnte man im Gesamten spiel nicht ablegen, denn viele gute und freie Würfe wollte einfach nicht in den Korb gehen.

Beim Testspiel am Donnerstag gegen den Oberligsten Homburger TV soll weiteres Feintuning betrieben werden, um Marburg zu schlagen und ein weiteren Schritt nach vorne zu machen.


Punkteverteilung abrufbar unter:

http://www.basketball-bund.com/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=457676&liga_id=30&defaultview=1

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €