18.12.2009

Damen I - Marburg erwischt Sahentag beim Dreier schießen

Marburg erwischt Sahentag beim Dreier schießen


Durch einen guten Anfang und guter Verteidigung wodurch Marburg in den ersten 3 Min. nur zu einem Feldkorb gekommen ist. Trotz der guten Defense konnte die Eintracht nicht durch ihre Offense durchschlagend sein und erreichte legendlich 2 von 10 Freiwürfen. Ab der 4 Minuten kam der 1. Einbruch durch erfolgreiche 3 Dreier in Folge von Marburg plus 2 Freiwürfe. Leider erzielte EFFM 5 min. keinen Feldkorb und machte einfache Korbleger daneben. Insgesamt 6 Dreier von den Marburgerinnen im 1. Viertel. Marburg hatte einen Sahnetag in Sache Dreier werfen.


Im 2. Viertel hatten die EFFM  Damen eine Aufholjagd. Nach 6 Minute kamen sie von 16:6 auf 5 Punkte dran. Bis 2 min vor Ende der 1. Halbzeit auf Augenhöhe. 2. Einbruch;  durch leichte Turnovers. Offense war  wieder zu verkrampft und ohne Durchschlagskraft dazu kommen noch viele kleine  Individuelle Fehler, die Marburg ausnutze und einen Lauf von 9:0 hatte. Dadurch haben sie das Viertel gewonnen.


Das 3. Viertel begann für beide Mannschaften nicht sehr gut. Beide Mannschaften taten sich schwer 7:10, doch am Ende gewann die Eintracht dieses Viertel und konnte sich wieder einwenig heranarbeiten. Zwar wurde der Ball schön bewegt doch die Entscheidungsverhalten war nicht optimal. Die durch Individuelle Fehler auftraten.


Unglücklicherweise begann das 4. Viertel für die EFFM Damen gar nicht gut. Durch nicht optimaler Defense und keine Störung bei den Würfen erzielte Marburg einen lauf von 10:0. Marburg hatte einfach einen guten Tag erwischt mit den Dreiern. 4. Dreier im 4. Viertel. Obwohl das Team nicht aufgab und weiter kämpfte schaffte dies nicht noch ein weiteres mal an die Marburger dran zukommen und verlor das Spiel mit 70:51.

 

Statistik abrufbar unter:  http://www.basketball-bund.com/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=457747&liga_id=30&defaultview=1

0 Artikel im Warenkorb