28.09.2009
Badminton

Damen I: Der erste Sieg lässt immer noch auf sich warten

Unsere 1. Damenmannschaft musste mit 64:71 Zählern die dritte Niederlage im dritten Spiel hinnhemen.

 

Der erste Sieg lässt immer noch auf sich warten

Den 1. Damen der Frankfurter Eintracht gelang es dieses Wochenende nicht an die starke Leistung und den herausragenden Teamspirit von letzter Woche anzuknüpfen und verlor auch dieses Mal vor heimischem Publikum. Aschaffenburg, die ebenfalls bis dato noch sieglos waren,  hatte Frankfurt einen ebenbürtigen Gegner vor sich, könnte jedoch das Spiel mit 64:71 nicht für sich entscheiden.

Die Basketballerinnen starteten gut ins erste Viertel. Trainer Markus Muhler setzte klassisch auf Mann-Verteidigung und so endeten die ersten zehn Minuten [nur knapp gegen Frankfurt mit 21:19 für Frankfurt. 
Aber dann kam der Einbruch. Im zweiten Viertel stellte Aschaffenburg auf Zonenverteidigung um, womit die Gastgeber große Probleme hatten. Ratlosigkeit und Unkonzentriertheit führten zu Ballverlusten. Zudem wollten die Bälle in diesem Viertel einfach nicht in den Korb fallen. Die Frankfurterinnen konnten den 18 Punkten der Gäste nur 2 Körbe entgegen setzen. Mit einem 12-Punkte-Unterschied (25:37) ging es in die Halbzeit.
Mit weisen und ermunternden Worten schwor Trainer Markus Muhler auf das Team ein und so gingen die Oberliga-Aufsteiger mit frischem Kampfgeist in die „Arena“. Mehrfach ertönte tobender Beifall von Bank und Publikum als die Dreier von Victoria Mundelius; 5 Dreier im Spiel, Sabine Schäfer (2)  und Alexandra Barber (1) verwandelt wurden. Jedoch konnte sich die Eintracht nicht deutlich genug von den Gegnern absetzen und so gewann man das Viertel lediglich mit einem Punkt.
Im letzten Viertel hieß es dann alles oder nichts. Da trotz gutem Kampfgeist und der hart erkämpften Bälle von Marie-Christine Fatsawo Aschaffenburg immer wieder zum Korb kam, stellte Trainer Markus Muhler in den letzten 5 Minuten auf Zonenpresse um. Allerdings ahndeten die Schiedsrichter die aggressive Verteidigung der Frankfurterinnen jedes Mal mit einem Foul, wodurch die an der Freiwurflinie sehr starken Gäste Frankfurt auf Abstand halten konnten. Und so verloren die 1. Damen das dritte Saisonspiel mit 64:71.

Trainer Muhler beendet dieses Heimspiel mit den motivierenden Worten: „Unsere Spiele werden kommen. Wir werden gewinnen!“

Punkteverteilung abrufbar unter:

http://www.basketball-bund.com/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=457687&liga_id=30&defaultview=1

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €