12.11.2008

Beck macht den Unterschied aus...

Beck macht den Unterschied aus...

Erfolgreiches Wochenende in der NBBL für Eintracht Frankfurt. Das Team um Trainer Harald Stein konnte sich nach einem starken dritten Viertel mit 74:63 (38:36) gegen den TSV Breitengüßbach durchsetzen.

Mit Filmore Beck, der wieder zur Mannschaft stieß, hatten die Frankfurter die Trumpfkarte in dieser Begegnung auf ihrer Seite. Seine 29 Punkte und sieben Rebounds waren am Ende der Unterschied. Unterstützt wurde Beck dabei von Jan Novak, der mit 17/6 ebenfalls glänzen konnte.

Bis zur Halbzeit konnten die Gäste aus Breitengüßbach das Spiel noch eng gestalten, ehe die Eintracht mit einem 20:10 im dritten Viertel die Vorentscheidung gelang. Vor allem die 40 prozentige Dreierquote ermöglichte in dieser Phase einen kleinen Run, während der TSV nur zwei von 18 Versuchen von Außen traf.

Die Eintracht spielte mit: Yannick Horas (7 – zwei Dreier), Lionel Schäfer (6), Jonas Döring (2), Roland Nyama, Janis Nath (1), Iqbal Gran (6), Nils Oppenländer, Nikolaj Vukovic, Jan Novak (17 – ein Dreier), Patrick Iffland, Dennis Kailing (6), Filmore Beck (29 – fünf Dreier)

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Derby in Gießen, wenn man auf die LTi 46ers juniors treffen wird (16.11. – Tip-Off: 13:00 Uhr). Wenn man beim Rivalen bestehen möchte, gilt es das Duo Christen/ Nützel aus dem Spiel zu halten, die bei den Punkten und Rebounds den Ton in Gießen angeben.

0 Artikel im Warenkorb