Die Anfänge des Basketballsports bei Eintracht Frankfurt gehen bis auf das Jahr 1949 zurück. Damals entstand in der Frankfurter Universität eine Basketballmannschaft aus Sportstudenten, die sich 1950 zum BC Frankfurt zusammenschlossen. Nach Unstimmigkeiten unter den Mitgliedern kam es 1953 zum Bruch, der 15 Sportler zu dem Entschluss brachte, eigene Wege zu gehen. Am 4. Juni 1954 gründeten sie deshalb gemeinsam die Basketballabteilung der Eintracht. Zu den damaligen Aktiven gehörten unter anderem Prof. Dr. Kurt Kohl und Werner Kloth, die bis zum heutigen Tag der Eintracht als Mitglied verbunden sind.

Seit ihrer Gründung ist die Basketball-Abteilung stetig gewachsen. 1956 umfasste sie bereits 60 Aktive, und das, obwohl die zweite Herrenmannschaft komplett den Verein verließ, um bei Grün-Weiß Frankfurt eine Basketballabteilung zu eröffnen. Die ersten Erfolge wurden in den Jahren 1969 und 1970 gefeiert. In beiden Jahren konnten die Senioren die Deutsche Meisterschaft für sich entscheiden. Unsere Jugendmannschaften stellten seit 1992 insgesamt drei Mal den Deutschen Meister. Dazu kommen etliche zweite, dritte und vierte Plätze bei den Deutschen Meisterschaften sowie zahlreiche Junioren-Titel bei den Hessischen-, Regional-, Südwest- und Süddeutschen Meisterschaften. Regelmäßig sind zudem Adlerträger für die Nationalmannschaften nominiert. Mit Herbert Huck hatte die Eintracht ab 1965 einen international tätigen FIBA-Schiedsrichter in ihren Reihen, der später auch die Abteilungsleitung innehatte.

Der Ligabetrieb der Basketballer war in den vergangenen Jahren von Höhen und Tiefen geprägt. So war die Frankfurter Herrenmannschaft bisher zwei Mal in der 1. Bundesliga vertreten. Das erste Mal endete nach zwei Spielzeiten 1969 aus finanziellen Gründen mit dem freiwilligen Verzicht auf den Bundesligaplatz. In der Saison 1979/80 erreichten die Adlerträger erneut die höchste deutsche Spielklasse, diesmal endete die Zeit nach einem Jahr mit dem sportlichen Abstieg. Es folgte der Weg nach unten bis in die Oberliga Hessen. Ende der 1990er gelang der Herrenmannschaft schließlich der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga Süd. Doch wieder waren es finanzielle Gründe, die das Team nach der Saison 2002/2003 zum Rückzug in die Regionalliga Südwest zwang. Mittlerweile spielen unsere Herren in der 2. Regionalliga. Die Basketball-Damen sorgten Anfang der 1990er Jahre für den bisher letzten Aufenthalt in der Bundesliga. Heute spielt die erste Mannschaft in der Regionalliga Südwest Nord.

Insgesamt stellt die Basketballabteilung zurzeit 16 Jugend-, fünf Senioren- und eine Freizeitmannschaft. Angefangen bei den mixed „Klein-Adlern“ der U8 über die Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga (NBBL und JBBL) bis hin zu den ersten Mannschaften der Damen und Herren in der Regionalliga bzw. 2. Regionalliga, bietet die Eintracht Platz für Breiten- und Spitzensportler. Im Jugendbereich kooperiert die Basketball-Abteilung von Eintracht Frankfurt seit 2011 mit den Fraport Skyliners. Gemeinsam stellen beide Vereine je ein Team in der NBBL U19, der JBBL U16, der 2. Regionalliga und der U18-Oberliga.

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €